3. Tür des Adventskalenders 2019

BHP Smokewood Gold – Chips, Chunks und Räuchermehl

BHP SMOKEWOOD GOLD Single Malt Whisky Chunks werden nur aus alten Original Holzfässern, meist aus amerikanischer Eiche, hergestellt. Dabei waren die schottischen Single Malt Whiskyfässer bis zu 60 Jahre, die Rum- und Tequilafässer bis zu 20 Jahre und die Rotweinfässer bis zu 10 Jahre in Gebrauch. Mit Ausnahme der Rotweinfässer sind die Fässer für ca. 3-5 Jahre in Amerika für die grossen und weltbekannten Bourbon Whiskey Marken in Kentucky und Tennessee im Einsatz. Aber laut amerikanischem Gesetz dürfen die Fässer nur einmal benutzt werden, und so gelangen die einmal gebrauchten Fässer danach nach Schottland, Martinique und Mexico und werden dort mehrfach hintereinander für die Reifung verwendet. Jahrzehntelang ziehen nun der feine Single Malt Whisky, der Rhum Agricole oder der Tequila während der Reifung tief ins Holz ein, bevor sie als BHP SMOKEWOOD GOLD nun ihr einmaliges und unvergleichliches Aroma als ein Stück Schottland´s, Martinique´s oder Mexico´s an das Grillgut oder Räuchergut weitergeben.

Auf der Verpackung wird der schottische Single Malt Whisky, der Rum Agricole oder der Tequila, der dieses Fass zuletzt verlassen hat, genannt. Natürlich sind die Fässer teilweise mehrfach und bis zu 20 oder gar 60 Jahre in Gebrauch gewesen, aber der letzte Single Malt Whisky, Rum Agricole oder Tequila hinterlässt seinen „Fingerabdruck“, seinen Charakter im Holz. Wenn möglich,  wird auf dem Label neben der Distillery, auch den Jahrgang (Vintage) genannt.

GEWINNSPIEL:
Unter allen Followern, welche die Beiträge hliken und / oder kommentieren bis 24 Uhr des jeweiligen Tages auf der Homepage, Facebook oder Instagram, werden täglich kleine Preise wie 12 Freimonate für den OKL BBQ Club und Gutscheine verlost. Es wird NICHT das Produkt des Tages verlost.

Teilnahmebedingungen

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Events. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Eine Idee zu “3. Tür des Adventskalenders 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.